» Autogas als Kraftstoff!

Bei rund 1,52 Euro pro Liter Benzin - Tendenz steigend - hat das Autofahren aufgehört Spaß zu machen und viele Menschen suchen nach Alternativen. Fahrgemeinschaften, der öffentliche Nahverkehr oder das Fahrrad sind jedoch in den meisten Fällen keine adäquate Lösung.

Der individuelle Autoverkehr und die Erfordernisse einer fortwährenden Verfügbarkeit von Waren haben zu einem beträchtlichen und immer noch ansteigenden Verkehrsaufkommen geführt. Die dadurch entstandenen Umweltbelastungen müssen soweit wie möglich minimiert werden. Gefragt sind deshalb moderne und zukunftsweisende Konzepte.

Autogas-Fahrzeuge erfüllen diese Anforderungen.
Neu ist die Verwendung von Flüssiggas als Kraftstoff nicht, schon seit langer Zeit wird es in den Niederlanden und in Italien als Motorentreibstoff genutzt.

"Autogas", nicht zu verwechseln mit "Erdgas" (Methan), ist nichts anderes als Flüssiggas („LPG“ Liquified Petroleum Gas, Gemisch aus Propan und Butan).
Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung (Kohlenwasserstoffe) ist Autogas mit Benzin verwandt. Bei atmosphärischem Druck gasförmig, geht es bei einem relativ geringen Überdruck von maximal 10 bar (je nach Temperatur) in den flüssigen Zustand über und kann so in geeigneten Druckbehältern gespeichert werden. Geregelt sind die Anforderungen an Autogas in der DIN EN 589.

Unsere europäischen Nachbarländer machen es uns vor:

Frankreich: 4 Millionen Autogasfahrzeuge
Holland: 2,5 Million Autogasfahrzeuge
Polen: 5 Millionen Autogasfahrzeuge

» Für wen ist Autogas?

Autogas ist eine vernünftige Alternative für alle umweltbewußten Autofahrer.

Besonders wirtschaftlich ist Autogas bei hohen jährlichen Fahrleistungen, z. B. Taxiunternehmen, Firmenfahrzeuge (Außendienst, Kundendienst) und kommunale Betriebe.

Autogas als Motorentreibstoff eignet sich ausschließlich für benzinbetriebene Fahrzeuge. Dieselfahrzeuge können Autogas nicht verwenden.

Anfrage

»  2 x Unsere Autogas Filialen Berlin

Tel.: 030 - 679 602 05

Einfach anrufen wir beraten Sie gerne!

Jetzt mit 5 Jahren Garantie!!

(für alle Prins Autogas Anlagen)

Autogas-Filiale in Berlin Pankow:

Blankenburger Str. 96-99
13089 Berlin

Mobil: 0176 - 21 06 07 42
(24h Notdienst)

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9-19
Samstag 10-14 Uhr


Autogas-Filiale in Berlin Köpenick:

Michael-Brückner-Straße 26-31
12439 Berlin

Mobil: 0176 - 21 06 07 42
(24h Notdienst)

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9-19
Samstag 10-14 Uhr


» Wie funktioniert eine Autogasanlage?

Eigentlich ganz simpel! Der Verdampferdruckregler verwandelt das Autogas aus dem Tank von flüssigen in einen gasförmigen Zustand und reduziert dieses Gas auf den notwendigen Druck.
Das Gas wird dann mittels separaten Leitungen bis zu den Einlassventilen der einzelnen Zylinder gebracht, wo es dann wie bei einer Benzineinspritzanlage im Motor verbrannt wird.

Der Zusatztank für das Autogas wird in der Regel in der Reserveradmulde untergebracht und beinhaltet je nach Fahrzeugtyp zwischen 50 und 80 Liter. Vorteil: Das Kofferraumvolumen bleibt komplett erhalten. Alternative: Zylinder- und Unterflurtanks.

Der Befüllanschluss für das Autogas wird direkt neben dem Befüllanschluss für Benzin hinter der Abdeckklappe eingebaut – auf dem Bild gut sichtbar mit aufgesetztem Tankadapter. Alternativ kann der Befüllanschluss auch seitlich in den Stossfänger oder die Karosserie montiert werden.

Im Fahrzeuginneren informiert Sie ein kleines Display darüber, wie viel Autogas sich noch im Tank befindet und ob sich Ihr Fahrzeug im Gas- oder Benzinmodus befindet. Hier können Sie auch jederzeit zwischen Gas- und Benzinbetrieb manuell wählen.

Bild von Einbaubeispiel

Anfrage Prins Kabel1 DEKRA